Rhythmisch- musikalische Förderangebote

  • Wahrnehmungsspiele für das Hören
  • Instrumentalspiel
  • Lieder in Groß- und Feinmotorik
  • Fortbewegungsarten
  • Wahrnemungsspiel mit Materialien
  • Psychophysische Entspannung und Lockerung
  • Psycomotorisches Funktionstraining
  • Improvisation und Gestaltung mit Bewegung, Musik und Sprache

MAGIA de la MUSICA

Musik + Kreativität + Entspannung

Zwischen der Aufregung und der Stille steht die Entwicklung der Fähigkeiten… Magia de la Música ist eine Reise, für welche wir Musik aus aller Welt einpacken, und sie führt uns zu einem wichtigen Ort, unserer inneren Welt.

Der soziale Aspekt kommt hier auch nicht zu kurz: alle Klienten sind willkommen sich auszuleben und zum Beispiel Unsicherheiten gegenüber Fremden unterschiedlicher Herkunft und Fähigkeiten abzubauen. ​

Von unserer Gruppeleiterin

Musik ist eine universelle Erfahrung, an der alle teilhaben können. Melodie, Harmonie und Rhytmus sprechen jeden von uns an.“ (Paul Nordoff)

Manche Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Behinderung haben ein besonderesrhytmisches Talent und trommeln sehr gerne. Geeignet sind alle Instrumente der Latin Percussion, je nach motorischen Möglichkeiten der Klienten z.B. Bongos, Guiro, Congas und Sitztrommel (Cajon). Sie verfeinern mit der Guitarre die Groß- und Feinmotorik ihrer Hände.

Andere haben Spaß an lustigen Liedern. Einfache Lieder kann man auch mit Buchstaben , farbigen Punkten oder auswendig auf den Keyboard spielen. Singen auch ein Prozess ist, der den Spracherwerb begleitet und fördert. Durch die Musik und einen größes Lieder Repertoire unsere Klienten lernen ihre Gefühle zum Ausdruck bringen.

Zuerst schaue ich, welche Fähigkeiten der Klient besitz, und danach entscheide ich mit welchen Instrumenten ich arbeiten kann. Der Weg zum Erfolg ist oft ein langwieriger Prozess und ich als Musiklehrerin brauche sehr viel Fingerspitzengefühl.

 

Ihre María

Dipl. Klavierlehrerin.Sopranistin für Alte und Klasische Musik,
Zertifizierte Spanischlehrerin

Wer ist María?

María Fernández studierte Erziehungswissenschaften an der Universität und Klavier und Gesang am Konservatorium in Valencia, Spanien. Seit 1998 entwickelte Marìa Fernández ihre eigenen pädagogischen Methoden mit Weiterbildungen in Musiktherapie und –pädagogik, Jazz, Chorleitung, Rhythmuserziehung, Theater, Modern Dance and Contact Improvisation.

Seit 2013 ist sie in Berlin in Musikschulen sowie in den Sozial Arbeit im Bereich der BEW (Betreutes Einzelwohnen) in der Behindertenhilfe mit Pädagogische und Musikpädagogische Gruppenangebote und Theater und Ausdruck Tanz für Musikgruppen für Menschen mit geistiger, körperlicher und/oder mehrfacher Behinderung tätig.